Sonntag, 29. Januar 2017

Dies und das !

Ich habe recht viele Projekte  im Augenblick und freue mich natürlich immer wenn 
ich etwas fertig habe. 

Nun beginne ich mit den Bücherblocks. Diese beiden Blöcke sind mein Beitrag für ein Projekt der Stadtbibliothek Köln . 
Im März wird es eine Nacht der Bibliothek geben. Dazu werde zu einem späteren Zeitpunkt noch etwas schreiben. 
Genäht habe ich nach einem Tutorial von  Craftsy , einem Freeload. Dem 2 Block  habe ich 
zur Auflockerung es Bücherregals zwei gekippte Bücher eingefügt und mein Label : natürlich nanni 
als Buchtitel einfügt.
Hier erstmal das gesamte Regal 
Detailansicht 2. Block


Detailansicht 1. Block 


Meinen Bärentatzen Quilt konnte ich fertigstellen. Der Quilt ist schön knuffig  mit Volumenfliess gefüllt. Deshalb habe ich ihn sehr sparsam gequiltet.  


Babyquilt mit Tiermotiven 


Für die Rückseite wollte ich unbedingt diesen dunklen  Bärenstoff mit den bunten Tatzen verwenden. Da reichte der Stoff nicht, also habe ich ein bisschen improvisiert. 



Und da ich in Köln lebe und wohne gehöre ich auch einem kleinen Karnevalsverein an.
Meine Aufgabe ist jährlich den Nubbel zum Leben zu erwecken.
Ich musste  letztes Jahr hoch und heilig versprechen nicht mehr meine Stoffschnibbel zum Füllen 
zu verwenden. --- Er hat so lange gebrannt wir, dass wir bald keine Lieder mehr kannten. 

Nun hier ist er unser  Nubbel , der wie jedes Jahr am Karnevalsdienstag  für uns Karnevalisten büßen muss und verbrannt wird. 


Sein Vorgänger hat einen  Ringelsocken verbummelt
 - also 2017 ein bisschen Pippi-Langstrumpf 



Ich wünsche Euch eine schöne Woche 

herzliche Grüße 

Marianne 





Kommentare:

  1. Liebe Marianne,
    das ist eine schöne Idee mit den Bücherregalblöcken für eure Bibliothek. Ähnlich hat es die Patchworkgilde gemacht.
    Dein Bärentatzenuilt gefällt mir sehr. Dein Nubbel ist eigentlich viel zu schade zum Verbrenne. Drum wäre es eigentlich schön, wenn er überhaupt schon brennen muß, er lange brennt.
    LG, Britta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marianne,
    das ist immer ein schönes Gefühl, wenn etwas fertig ist und vor allem sowas tolles wie der Krabbelquilt. Ich muss ja gestehen, dass ich mitm Karneval so gar nichts anfangen kann als Nordlicht im Süden. ;) Ich wünsche euch aber jetzt schon viel Spaß!
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Marianne,
    Dein Bücherregals sieht jetzt schon richtig einladend aus, na und der Nubbel, zu schade zum verbrennen, aber was soll's, so ist es eben.
    Liebe Grüße und eine lustige Karnevalszeit
    Hanna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Marianne,
    mit den Bärentatzen ist nun schon dein 2. Quilt im neuen Jahr fertig geworden, wenn du dieses Tempo beibehälst, kannst du am Ende des Jahres deine Wände mit Quilts tapezieren ;-) Dein Babyquilt ist wunderschön, da sind Babyträume garantiert. Deine Bücherblöcke sind echte Hingucker, nicht zu toppen! Und natürlich dein Nubbel, der ja bereits Kult ist, da hast du mal wieder alles gegeben!!!Liebe Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marianne,
    wunderschön ist der Bücherquilt und die Bärentatzen gefallen mir auch unheimlich gut. Womit hast du euren Nubbel den gefüllt?
    LG Marianne

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marianne
    Ich nehme Heu aus Fachgeschäft für Tiere für die Füllung

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marianne,
    dein Bärentatzenquilt ist toll geworden! Und die Bücherregale gefallen mir - als Literaturwissenschaftlerin - natürlich besonders gut :-) Ein super Projekt!
    LG, Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marianne,
    och, das ist aber schade dass der Nubbel verbrant wird, er sieh so niedliche aus. Eine schöne Idee , der Bücherblock für die Bibliothek.Bin auch ganz begeistert von Deinem Bärentatzen Quilt, so schöne frühlingsfrische Farben, genau richtig für einen Baby Quilt. Sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marianne,
    als Bücherwurm gefallen mir Deine Bücherblöcke total gut. Schön sind die schrägen Bücher. Passt super. Auch Dein Bärentatzenquilt ist prima.
    Welch eine Arbeit der nette Nubbel. Ist doch zu schade zum Verbrennen.
    Sei lieb gegrüßt
    Monika

    AntwortenLöschen