Sonntag, 19. November 2017

Schon wieder Mitte November und Bescherung war auch schon.


Erstmal  einen kleinen Bericht über meine Näherei, bevor wir zur Bescherung kommen.

Dieser schöne bunte Quilt wird ein Weihnachtsgeschenk für einen Jungen. Er liebt die Farbe Rot!
Der Quilt ist eine Gemeinschaftsarbeit.  Martina hat mir ihre Polaroids aus einer Tauschaktion zur Verfügung gestellt. Ich habe noch einige dazu genäht, damit der Quilt auch schön groß wird.
Vielleicht erkennt die Eine oder Andere die Motive.
Hier flattert das Top an der Leine im Garten (ich habe einen günstigen Augenblick genutzt!) um das Foto zu machen.  Nun wandert das Top weiter!

                                                            einige Ausschnitte







Diesen kleinen Wandbehang habe ich nach einer Vorlage von Regina Grewe genäht. Den
luftigen Drachen habe ich ergänzt.
 


Meine  geliebte Bärenmeute war  aufgebraucht(d.h. verschenkt ), und da immer wieder die Gelegenheit da ist ein Bärchen zu verschenken,  sind diese aus Stoffresten entstanden. 

                                       

                                                 Nun kommt die vorgezogene Bescherung.

2013 hatte ich mir eine normale Haushaltsnähmaschine gekauft.
Sie sollte mir beim Nähen von kleineren Kleidungsstücken und Reparaturen nützlich sein.
Dann hat mich das Patchworkfieber erfaßt ! Wer hätte das gedacht ?

Sie hat mir gute Dienste geleistet und ich habe auch alle meine Werke auf dieser Maschine gequiltet. 

Bis nach  Niedersachsen sind wir  gefahren!
Nun steht sie hier,  und ich musste erstmal räumen um Platz zu schaffen.

Aber jetzt kann es los gehen!

Damit der Vergleich schön zu erkennen ist, habe ich beide Maschinen zusammen auf das Foto gebannt. 


Und da noch nicht Weihnachten  ist ,  man aber immer einen Engel brauchen kann, wünsche ich Euch mit diesen Bildern eine schöne Woche
ich habe den Kopf erneuert 

er leuchtet in der Dunkelheit 

                                                              Herzliche Grüße 
                                                                    Marianne





Sonntag, 29. Oktober 2017

Mein goldener Oktoberpost

nun ganz so goldig ist er heute nicht mehr, aber eine Pause von Windböen und Regentropfen  habe ich genutzt ,um meinen endlich fertigen Quilt zu fotografieren.
  
Von der Leiter aus habe ich ihn ganz auf das Bild bekommen. 12 Blöcke sind  nach der Anleitung vom SugarBlockclub 2016 von Amy Gibson genäht und  4 Blöcke  nach der Anleitung von 6köpfe12 Blöcke.
Das Layout habe ich im Netz gefunden und gewählt, da ich hier in 3 Teilen quilten konnte und diese Größe noch unter meine Maschine passte. 
Das Zusammenfügen war eine Herausforderung, kleinere Unwegsamkeiten habe ich versteckt. 
Er hat eine Größe von 2,20 x 2,20.

Jeden Block habe ich anders gequiltet und immer auf das jeweilige Muster abgestimmt. 
Hier zwei  Detailbilder. 



Was ist sonst noch im Oktober passiert ? 
Reparaturarbeiten an diesem kleinen Kerl (Herr Grabowski) ein Reisebegleiter einer Freundin, hat durch einige Reisen sehr gelitten. Nase, Hände und Füsse wurden neu überzogen, die fehlenden Barthaare wieder ergänzt.  Für die Hände und Füsse habe ich weißen Jerseystoff mit Tee eingefärbt. 



Ein Hexagon Block lag als einer meiner wenigen Ufos noch in der Kiste und wurde in ein Tischset verwandelt.  Mitte Oktober trug der wilde Wein noch seine roten Blätter und war eine schöne Kulisse für das Werk .

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag, 
Macht es Euch schön gemütlich und kuschelig .  
Bei mir gibt es heute der Jahreszeit entsprechen ein Blech Hefe-Apfelkuchen. 

Liebe Grüße 
Marianne